Archiv des Autors: Florian Krautkrämer

Über Florian Krautkrämer

5 Lieblingsfilme: "Bakushû" (Weizenherbst; Yasujirô Ozu, J 1951) "A Matter of Life and Death" (Michael Powell, Emeric Pressburger, GB 1946) fast alles von Jean-Luc Godard "Emily – third party speculation" (Malcolm LeGrice, GB 1979) "Le film est déjà commencé?" (Maurice Lemaître, F 1951)

Just the Wind

Ein Tag  zwischen Routine und Todesangst im Leben einer ungarischen Roma-Familie. Benedek Fliegaufs Film Just the Wind kommt eineinhalb Jahre nach seiner Uraufführung auf der Berlinale glücklicherweise doch noch ins Kino.

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Ihr habt noch nichts gesehen

Der im Sterben liegende Theater-Dramaturg Antoine d’Anthac versammelt 15 Schauspieler, die einst seine Version von Orpheus und Eurydike aufgeführt haben, vor einer Videoleinwand. Gebannt warten sie auf sein Vermächtnis, aber: Ihr werdet euch noch wundern (so die deutsche Übersetzung des jüngsten Films … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Daumenkino special: LEVIATHAN

10 Meter hohe Wellen, Arbeiten bis zur Erschöpfung und abgetrennte Fischköpfe; aber auch ein Regen aus Seesternen und Flüge mit den Möwen: die beiden AnthropologenLucien Castaing-Taylor und Verena Paravel haben einen Dokumentarfilm über den gefährlichsten Arbeitsplatz der Welt gedreht, über die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Daumenkino-Special | Kommentar hinterlassen

Daumenkino-Special: Materialfilme

Am Dienstag, 14.5. um 20 Uhr wird im Filmstudio der HBK ein Kurzfilmprogramm mit historischen Materialfilmen auf 16mm gezeigt. Das Programm umfasst Klassiker von Künstlern wie Stan Brakhage, George Landow und Birgit Hein, die das Filmmaterial zerkratzten, bemalten, beklebten – oder ganz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Daumenkino-Special, Hinweis, Kunst | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Den Bestien zum Fraß vorgeworfen

Vic und Flo haben im Wettbewerb der diesjährigen Berlinale zumindest dem Titel nach einen Bären gesehen (und ihr Regisseur Denis Côté den Alfred-Bauer-Preis). Im letzten Jahr hat er im Forum aber viel mehr Tiere gezeigt. Sein Film Bestiaire kommt jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dokumentation, Kritik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Von Staub und Kratzern

Einer der schönsten Filme des Jahres kommt hierzulande nur auf DVD heraus: Andrea Arnold (Regisseurin von Fish Tank  hat eine weitere filmische Adaption von Emily Brontës Wuthering Heights angefertigt. Wie die von William Wyler oder Luis Buñuel endet zwar auch diese nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter DVD, Kritik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Mich interessieren durchschnittliche, angepasste Menschen. Dirk Lütter im Interview über sein Spielfilmdebüt Die Ausbildung.

Als wir im letzten Jahr Carmen Losmann und ihren Film Work Hard Play Hard (D 2011) vor ausverkauftem Saal vorstellten, war uns nicht nur Konsequenz und Stringenz des Films aufgefallen, sondern auch die für einen Dokumentarfilm ungewöhnlich ästhetische Bildgestaltung ihres … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interview | Kommentar hinterlassen