Archiv des Autors: Jennifer Ament

Über Jennifer Ament

Studium: Medienwissenschaften || Lieblingsfilme: "Rebel Without a Cause" (Nicholas Ray, USA 1955), "Psycho" (Alfred Hitchcock, USA 1960), "Taxi Driver" (Martin Scorsese, USA 1976), "A Clockwork Orange" (Stanley Kubrick, UK/USA 1971), "The Shining" (Stanley Kubrick, UK/USA 1980), "Fear and Loathing in Las Vegas" (Terry Gilliam, USA 1998), "Fight Club" (David Fincher, USA/D 1999), "Donnie Darko" (Richard Kelly, USA 2001), "Oldboy" (Park Chan-wook, Südkorea 2003), "Tabu" (Miguel Gomes, P/D/BR/F 2012)

Das NEUE Daumenkino – dkritik.de

Es ist soweit: Nach ausgiebiger Umgestaltung erstrahlt Daumenkino in neuem Glanz – und unter einer neuen Adresse! Ab sofort sind wir hier zu finden: http://www.dkritik.de Und nicht nur am Aussehen hat sich einiges geändert. Mit dem Schwerpunkt haben wir eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Hinweis | Kommentar hinterlassen

Dolan Anyways

Nach einem bemerkenswerten Debüt (J’ai tué ma mère, 2009) und einem eingebildeten Zweitwerk (Les amoures imaginaires, 2010) kommt nun der dritte Film von Xavier Dolan: Laurence Anyways (2012). Die Laufzeit von 159 Minuten deutet auf epische Ausmaße und große Ambitionen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Kommentar hinterlassen

To the Wonder – Erzwungene Intimität

Terrence Malicks plötzlicher Arbeitsschub ist vielen ein Rätsel. Der Regisseur, der früher mehrere Jahre zwischen seinen einzelnen Werken vergehen ließ und in seiner 40jährigen Karriere bisher gerade mal sechs Filme drehte, feierte nur etwas mehr als ein Jahr nach seinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Kommentar hinterlassen

Take This Waltz (Cinemathek am 13.05.)

Unsere CINEMATHEK geht weiter: am Montag, den 13.05. um 19:00 Uhr zeigen wir im Universum Filmtheater Take This Waltz (Kanada/E/J 2011) und begeben uns damit genretechnisch in bisher eher unbekannte Gebiete. Der zweite Spielfilm der kanadischen Regisseurin und Schauspielerin Sarah … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cinemathek, Kino, Kritik | Kommentar hinterlassen

Blickwinkel: Oslo, 31. August

Den Auftakt zur fünften Staffel unserer Cinemathek machte am vergangenen Montag der norwegische Film Oslo, 31. August (2011) von Joachim Trier. Die ruhige Charakterstudie folgt dem jungen Anders, der seit zehn Monaten clean ist und sich nach längerer Zeit in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blickwinkel, Kritik | Kommentar hinterlassen

CINEMATHEK – Die fünfte Staffel

Unsere Filmreihe CINEMATHEK feiert ein kleines Jubiläum und geht bereits in die fünfte Runde. Auch dieses Mal haben wir drei Filme ausgesucht, die ansonsten nicht in Braunschweig zu sehen sind, allerdings gibt es ein paar Besonderheiten. Mit „Metamorphosen“ zeigen wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cinemathek, Hinweis, Kino | Kommentar hinterlassen

A mother’s love is forever

Aus kurz mach lang. 2008 drehte Andrés Muschietti den Kurzfilm „Mamá“, 2013 entstand aus demselben Ausgangsstoff sein erster Langfilm „Mama“ (Spanien/Kanada). Eigentlich keine schlechte Idee, denkt man sich. Bis man den Film dann sieht. Man könnte fast meinen, ihm seien … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Kommentar hinterlassen