Archiv des Autors: Anja Neumann

Über Anja Neumann

Studentin der Medienwissenschaften || Meine Filmfavoriten: "The Sting" (George Roy Hill), "Memento" (Christopher Nolan), "Sound of noise" (Ola Simonsson & Johannes Stjarne Nilsson), "Der Club der toten Dichter" (Peter Weir), "Wie ein einziger Tag" (Nick Cassavetes), "Das fünfte Element" (Luc Besson), Heinz Rühmann-Filme

Klassiker zur Weihnachtszeit im TV

So kennen wir das TV-Programm zur Weihnachtszeit: Action-, Horror- und Schnulzenfilmen à la Terminator, Sleepy Hollow, Scream, Bridget Jones und nicht zu vergessen die Stirb Langsam I-IV-Reihe. Doch wer erinnert sich in der Zeit an die guten alten Klassiker der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter TV | 4 Kommentare

Meek´s Cutoff – Ein „Frauenwestern“

So wurde der Film von Kelly Reichardt von vieler Seite aus angepriesen. Schnell wird klar warum: Es gibt keine wilden Verfolgungsjagden zu Pferde, keine Schießereien und Prügeleien in Salons und auch keine Trinkorgien. Ganz im Gegenteil. Bei Meek´s Cutoff geht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blickwinkel, Cinemathek, Kritik | Kommentar hinterlassen

Kleines Einmaleins der Filmkritik

Die fleißigen CINEMATHEK-Besucher können sich sicherlich noch an den Filmemacher Christoph Hochhäusler erinnern. Durch einen Zufall stieß ich auf diesen Artikel vom 5.2.2009, worin er sich über den Nutzen und die Notwendigkeit der Filmkritik äußert. Aber lest selbst: Kleines Einmaleins … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cinemathek, Kritik | Kommentar hinterlassen

LOLA

Wir sind in Manila, auf den Philippinen. Der starke Regen macht den Menschen zu schaffen. Straßen stehen unter Wasser und auch Regenschirme erfüllen bei dem Sturm ihren Zweck nicht mehr. Eine alte Frau quält sich mit ihrem Urenkel durch die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blickwinkel, Cinemathek | Kommentar hinterlassen

Der Clou (The Sting)

Ein Gauner-Meisterwerk aus den 70er-Jahren von George Roy Hill. Hill schaffte es, die noch nie vorher verfilmte Welt der Trickbetrüger der 30er und 40er Jahre, nahezu brillant zu inszenieren und wurde dafür 1973 mit sieben Oscars belohnt (Bester Film, Beste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Kommentar hinterlassen

Another Year – another film?

Mit einer gewissen Vorfreude und Neugier geht man an einem Donnerstagabend ins Kino um sich mal wieder einen Film, abseits der Hollywood Blockbuster mit allerlei digitalen Effekten, anzusehen. Man richtet sich auf einen entspannten Abend ein und was bekommt man: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blickwinkel, Kritik | Kommentar hinterlassen

HEUTE – Die Lange Nacht der kurzen Filme

Für alle Kurzentschlossenen: Durchgedreht 24 lädt Filmfreude erneut zur „Langen Nacht der kurzen Filme“ ein! Ein erfolgreiches Festivaljahr ist gerade zu Ende gegangen. Auch beim achten Selbstfilmfest im Juli 2010 sind wieder eine Reihe sehenswerter und kreativer Kurzfilme entstanden. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen