Monatsarchiv: September 2012

Routine

(Major Spoilers ahead!) Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die Autorinnen und Autoren eines Blickwinkels relativ einig sind, dass sie es auch bei einem Film von Michael Haneke sind, ist dann aber vielleicht doch etwas ungewöhnlich. Aber es scheint ja, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blickwinkel | 2 Kommentare

Der schwere Weg der „Liebe“

Das Thema ist genauso brisant wie aktuell: Sterbehilfe. Wie geht man damit um, wenn der Partner nicht mehr leben möchte? Wenn er (oder sie) in völliger Lethargie versinkt und letztendlich sogar die Nahrungsaufnahme verweigert? Filme über dieses Thema gibt es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blickwinkel, Kritik | Kommentar hinterlassen

Vom Umgang mit dem Unvermeidlichen – „LIEBE“

Im Gegensatz zu manch anderem Film von Michael Haneke gibt es in „Liebe“ kein Rätsel, das nicht gelöst wird, keine Verwirrung, keine Unklarheiten, keine Überraschungen. Sein neuer Film könnte kaum klarer sein, mit einem linearen Verlauf der Geschichte, ohne Umwege … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blickwinkel, Kritik | 1 Kommentar

„Liebe“ – Von Menschen und Räumen

Was macht William Friedkins The Exorcist zur eindringlichen Schauermär? Die Masturbation mit einem Jesuskreuz und das Fratzenspiel der vom Teufel besessenen Regan sind offensichtliche Gründe. Doch darüber steht eine bedeutsame Komponente: Jene der Eingeschlossenheit. Besessen ist nicht nur das junge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blickwinkel, Kritik | Kommentar hinterlassen

Machine Gun Preacher

Die Geschichte klingt zunächst ziemlich unglaubwürdig: Ein drogensüchtiger Ex-Knackie hört Gottes Stimme und fühlt sich zu Größerem berufen. So baut er  zunächst eine kleine Kapelle in seinem Heimatort für Menschen, die wie er anders sind, sei es wegen einer Drogenvergangenheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter DVD, Kritik | Kommentar hinterlassen

Ökosystem Plattenladen

Wie das kleine gallische Dorf von Asterix und Obelix hält Tom Butcharts Sound it out Records als letzter unabhängiger Plattenladen in der Region Teesside im Nordosten Englands die Stellung und denkt nicht an Rückzug. In der trostlosen und heruntergekommenen Kleinstadt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

„The Cabin in the Woods“ – Syntax Error & Hüttengaudi

Ob mordlüsterne Inzest-Familie, degenerierte Redneckbande oder nicht-humane Gruselgestalt: College-Boys und Girls rennen um ihr Leben. Teen-Horror nennt sich dieses Genre, geliebt und gehasst gleichermaßen. Traurigerweise wagt es nur selten jemand diesem Stereotypenkasperletheater frischen Wind einzuhauchen. Nein, hier verlässt man sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Kommentar hinterlassen