Monatsarchiv: Februar 2012

„Shame“ – Film zwischen Rausch und Verzweiflung

Sexsucht bezeichnet ein Krankheitsbild, das in schweren Fällen zwischen lustvollem Rausch und schmerzhafter Nüchternheit sowie dem Verlangen nach mehr verläuft. Dieses im Film eher selten anzutreffende Thema behandelt Regisseur Steve McQueen in seinem zweiten Spielfilm Shame. Wie sehr er imstande … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kritik | 2 Kommentare

Teamgeist in Zeiten der Datenbank

von Andreas Weich In Moneyball versucht Baseball-Manager Billy Beane (Brad Pitt) nach einem verlorenen Finale um die Meisterschaft, seine „Oakland Athletics“ trotz eines der kleinsten Budgets der Liga in der kommenden Saison an die Spitze und zum Titel zu führen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik | Kommentar hinterlassen

Persönliches Berlinale-Highlight: Schiwoi Trup (Der lebende Leichnam, 1929)

Die 1929 in Berlin uraufgeführte Verfilmung des gleichnamigen Stücks von Lew Tolstoi entstand in deutsch-sowjetischer Koproduktion, genauer gesagt in Zusammenarbeit des sowjetischen Studios Meschrabpom-Film und der deutschen Produktionsgesellschaft Prometheus-Film. In seiner originalen Form ist Der lebende Leichnam von Regisseur Fjodor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Festival | Kommentar hinterlassen

„Seit ich die Kunst kennengelernt habe, ist diese Zelle zum Gefängnis geworden“

Eigentlich wirkt es wie ein gewöhnlicher Theaterauftritt. Man sieht ein Dutzend Männer in römischer Kleidung die vor einem mittelgroßen Publikum ihre Dialoge präsentieren. Kurz darauf bebt das Publikum vor Begeisterung als die letzten Zeilen gesprochen sind. Schon kommen einige Wärter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Festival, Kino | 1 Kommentar

„Justice does not exist in nature; it´s a human invention.”

Fon Tok Kuen Fah (Panorama) R: Pen-Ek Ratanaruang Thailand/Frankreich, 105´ Der Regisseur Pen-Ek Ratanaruang eröffnet mit seinem Film noir einen düsteren Einblick in die thailändische Gesellschaft. Es ist ein Geflecht aus Korruption, Gewalt und Intrigen, bei dem die herrschende Klasse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Festival | Kommentar hinterlassen

TABU

(Wettbewerb) Portugal/Deutschland/Brasilien/Frankreich 2012, R: Miguel Gomes, 110′ Aurora ist eine alte Frau zwischen Verfolgungswahn, Spielsucht und Einsamkeit, die sich dem Ende ihres Lebens nähert. Außer ihrer gutmütigen und sich sorgenden Nachbarin Pilar scheint sie niemandem zu trauen und auch niemanden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Festival, Kritik | 1 Kommentar

Rent-A-Cat – Stubentiger gegen Einsamkeit (Panorama)

Die junge Sayoko ist unglücklich. Der Mann fürs Leben lässt auf sich warten und seit ihre Großmutter gestorben ist, leidet sie unter Einsamkeit. Nur Katzen scheint sie auf geradezu magische Weise anzuziehen. Immer mehr sammeln sich in ihrer Wohnung, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Festival | Kommentar hinterlassen